5 gratis Bilderquellen für die kommerzielle Nutzung

Früher oder später wird sich jeder Blogger einmal auf die Suche nach professionell aufgenommen Bildern begeben, um diese in einen Artikel oder ähnliches einzuarbeiten. Auch ich musste mich vor Kurzem diesem Problem stellen und habe deshalb meinen guten Freund Google befragt. Meine Ergebnisse möchte ich euch in diesem Artikel präsentieren.

 

SplitShire

„Delicious free stock photos for personal & commercial use.“http://splitshire.com/

Direkt auf der Startseite bekommt man den Hinweis, dass die Bilder sowohl für den privaten, als auch für den kommerziellen Zweck kostenlos genutzt werden können. Besondere Bedingungen stellt der Seitenbetreiber Daniel Nanescu ebenfalls nicht, lediglich um eine kleine Spende wird gebeten. An SplitShire gefällt mir besonders, dass die Bilder in Kategorien eingeordnet sind. Hört sich zwar selbstverständlich an, ist es aber nicht. Die Kategorien erstrecken sich von Tieren, Personen, Natur und Essen bis hin zu Technology, Video und Fashion. Alle paar Tage wird die Seite mit frischen Bildern versorgt, bietet also nicht nur veraltete Exemplare.

 

 

picjumbo

Bei picjumbo zeigt sich die Antwort auf die Frage nach einer kommerziellen Benutzung unter anderem auf der FAQ-Seite.

Can I use photos for commercial use (for client works, etc.)?
Yes, you can.http://picjumbo.com/faq-and-terms/

Ähnlich wie bei SplitShire bittet Webdesigner Viktor lediglich um eine Spende bzw. verweist auf die Premium-Mitgliedschaft von picjumbo. Diese schlägt mit $6 im Monat zu Buche und bietet Zugriff auf exklusive Bilder in höchster Auflösung. Für Gelegenheitsnutzer wie mich reicht allerdings das kostenlose Angebot vollkommen aus, zumal die Seite täglich mit neuen Bildern versorgt wird. Die Kategorien sind größtenteils die gleichen wie bei seinem Vorgänger. Insgesamt kann Viktor bereits über 200.000 Downloads seiner Werke verzeichnen.

 

 

pixelio

Zugegebenermaßen nicht ganz so leicht wie SplitShire und picjumbo funktioniert pixelio, eine deutsche Foto-Download-Seite. Bevor man sich ein allerdings ein Foto herunterladen muss, wird eine Registrierung gefordert. Selbst dann sind noch nicht alle Bilder für die kommerzielle Nutzung frei, sondern müssen über die erweiterte Suche erst noch aussortiert werden. Das war es jetzt aber, oder? Leider nein. Unter jedem kommerziell nutzbaren Bild wird folgender Text angezeigt:

Dieses Bild kannst Du als registriertes und angemeldetes Mitglied kostenlos (und ohne Wasserzeichen) herunterladen und gemäß der
Nutzungsbedingungen und zugewiesenen Nutzungslizenz mit Bildquellenangabe verwenden.http://www.pixelio.de/media/686812

Ich empfehle auf jeden Fall die verlinkte Nutzungsbedingung und die Informationen zu der Bildquellenangabe einmal durch zu lesen. Was mit den Bildern erlaubt ist und was nicht, wird auf dieser Seite etwas übersichtlicher zusammengefasst.

 

 

freeimages

Wieder ganz ohne Anmeldung funktioniert freeimages. Auch hier lohnt sich ein schneller Blick in das FAQ, um auf der sicheren Seite zu sein.

6. Are these images really free?

Yes, they are free as long as you stick to the rules in the Image license Agreement. Also, in some cases you may need to notify the artists about using the images and sometimes you need to give credit to them. You can see these restrictions under the image previews, right next to the Download button. http://www.freeimages.com/help/8

Bei einigen Bildern kann es also vorkommen, dass wie bei pixelio eine Nennung des Künstlers notwendig ist, manchmal sogar eine persönliche Benachrichtigung über die Verwendung des Bildes. Die Bilder auf freeimages sind in die üblichen Kategorien eingeordnet, wobei die Qualität der einzelnen Werke oftmals große Unterschiede aufweißt.

 

 

flickr

Ja genau, auch flickr kann eine Hilfreiche Bilderquelle sein. Dafür einfach die erweiterte Suche aufrufen und ganz unten ein Häkchen bei Creative Commons (CC) und der kommerziellen Nutzung machen. Inwiefern nun die einzelnen Bilder genutzt werden dürfen, müsst ihr der jeweiligen Beschreibung entnehmen. Zum Test habe ich einfach nach dem Begriff „people“ gesucht und mir die besten Werke herausgepickt. Wie nicht anders zu erwarten, möchte der Großteil der Fotografen namentlich genannt werden, wie es bei CC auch üblich ist. Andere Künstler dagegen, ließen keine Informationen durchsickern, weshalb an dieser Stelle Vorsicht geboten ist. Lieber einmal mehr nachfragen, als sich am Ende mit so einem formalen Problem zu beschäftigen.

 

Was sind davon meine Favoriten? Ganz klar SplitShire und picjumbo. Die Seiten sind schön aufgeräumt und werden regelmäßig mit neuem Material versorgt. Für den Download wird weder ein Account verlangt, noch muss man sich die jeweiligen Lizenzerläuterungen genau durchlesen. Danach kommt freeimages, gefolgt von pixelio und flickr. Vor allem bei letzterem ist es schwierig, schnell ein kommerziell nutzbares Bild zu bekommen. Für jede dieser Plattformen gilt: das Bild darf nicht einfach weiterverkauft werden, in manchen Fällen muss es auch leicht bearbeitet werden, um es beispielsweise für ein Printmedium zu verwenden.

Damit ich nicht später irgendwelche Probleme bekomme sind alle Angaben ohne Gewähr. Ich übernehme keine Haftung für die falsche Handhabung der jeweiligen Bilder und empfehle vor einem Download, das FAQ und die Lizenzseiten der jeweiligen Quellen genau zu studieren.

Falls ihr noch irgendwelche Seiten kennt, könnt ihr diese gerne in die Kommentare posten.

  • Hallo, besten Dank für die umfangreiche Auflistung der Bilderdatenbanken. Gerne möchte ich hier noch eine Datenbank zur Ergänzung auflisten. Ich hole mir meine Bilder für die Werbeauftritts jeweils bei http://creativecommons.photos – die Bilder dort sind gemeinfrei, sprich es handelt sich um Public Domain Bilder mit der Creative Commons Lizenz CC0. Alle Bilder können ohne Quelle und Namensnennung frei verwendet werden.

    • Manuel Raab-Faber

      Hallo,
      vielen Dank für den Tipp. Beinhaltet das auch, dass die Bilder frei für die kommerzielle Nutzung sind?

      • Hallo, ja die Bilder stehen unter der CC0 Lizenz zur Verfügung und können auch kommerziell genutzt werden.

        • Manuel Raab-Faber

          Alles klar, dann dürfte das sehr interessant sein 🙂