Computer und Kaffee

Webseitenbetreiber haften für verlinkte Inhalte

Im Februar dieses Jahres habe ich bereits einmal über Linkhaftung berichtet. Durch ein Urteil des Landgerichts Hamburg gibt es nun diesbezüglich ein paar Änderungen. 

 

LG Hamburg – Seitenbetreiber haften für verlinkte Inhalte

Die Ausgangslage sah hier wie folgt aus: Auf einer Website (A) befand sich ein illegales Bild. Eine andere Website (B) hat auf A verlinkt. Das Landgericht Hamburg hat nun entschieden, dass B voll für die Urheberrechtsverletzung haften muss.

Was heißt das jetzt für einen Betreiber einer Online-Präsenz? Theoretisch müsste vor einer Verlinkung überprüft werden, ob sich auf der zu verlinkenden Webseite illegale Inhalte befinden. In der Praxis natürlich so gut wie nicht umsetzbar und ein herber Eingriff in die Freiheiten des Internets. Schließlich lebt dieses von Verlinkungen. Das gilt übrigens nicht nur für eure Webseiten, sondern auch für soziale Netzwerke, sofern die dortigen Seiten professionell / gewerblich betrieben werden.

Nehmt euch die gut 7 Minuten und schaut euch das hilfreiche Video von Christian Solmecke zu diesem Sachverhalt an.

Bildquelle (CC0 Lizenz)