Frau liest Blog im Bett

Wer haftet für gesetzte Links?

Ich als Betreiber einer Website hafte für eine gesetzte Verlinkung auf eine weiterführende Seite. Ein Disclaimer, wo ich mich aus der Verantwortung ziehen möchte, greift nicht. Dies war (sehr) grob beschrieben die momentane Rechtslage, wenn es um gesetzte Links geht. Ein neues Urteil des BGH schränkt allerdings die Haftung ein. 

Demnach reicht eine einfache Verlinkung nicht mehr aus. Viel mehr müsse sich der Betreiber die Inhalt zu Eigen machen.

„Eine Verletzung der Prüfungspflicht kommt normalerweise nur in Betracht, wenn deren Rechtswidrigkeit bei der Linksetzung deutlich erkennbar gewesen ist.“Rechtsanwalt Christian Solmecke

Da ich kein Jurist bin und auch keine Fehlinformationen vermitteln möchte, verweise ich an dieser Stelle einfach an den Originalartikel bzw. das nun folgende Video.

Bildquelle